Visionen Politische Strategien Folgen
techno vision

Dokumente:
Kritik techno vision/Spirituelle Wende

Technik und Technologieentwicklung als Motor der Umwandlung der Industriegesellschaft. Verbesserung der Lebensbedingungen durch Entlastung von Arbeit

Subvention von (technischer) Forschung und Wissenschaft
Bereitstellung der Infrastruktur für Wachstumsindustrien;

Verknappung natürlicher Ressourcen, Verstädterung
Öffnen der Schere zwischen Industrie- und Entwicklungsländern

market vision Freier Markt, Unternehmerinitiative und Wettbewerb als Motor und als Steuerungsmechanismus der Gesellschaft Vertrauen auf die Selbstregulationskraft des Marktes, Deregulierung, Privatisierung von Staatsbetrieben Zunahme der Ungleichgewichte in der technischen und sozialen Entwicklung in und zwischen den Ländern;
Zusammenbruch von Wohlfahrtsstaat und Staatssozialismus
Krise der 90er Jahre

Dokumente:
Kritik Market Vision
Transaktionskosten (Graphik)
Dienstleistungstätigkeiten (Graphik)

Die Asymmetrien, zu deren Ausgleich Technik und Markt in der Nachkriegszeit gepriesen wurden (Soziale Ungleichheiten, Nachteile der EU im globalen Wett- bewerb, Arbeitslosigkeit u.a.), haben sich innerhalb der EU und global verstärkt. Es gibt keine zuverlässigen Strategien für die weitere Gestaltung der europäischen Informationsgesellschaft (IG) mehr. Soziale Aspekte der IG und die Suche nach alternativen Werten treten in den Vordergrund. Die Politik beschränkt sich darauf, Rahmenbedingungen für Entwicklung und Wirtschaft zu setzen; Projektförderung Glaubwürdigkeitskrise der traditionellen politischen Parteien, Etablierung alternativer ökologischer Bewegungen
user vision

Dokumente:
Ziele (5. Rahmenprogramm der EU)

Orientierung auf die Bedürfnisse der Menschen anstatt auf die Möglichkeiten der Technik und des Wettbewerbs,
ð Humanisierung ;Technik und Markt als Hilfsmittel der besseren Bedürfnisbefriedigung der Verbraucher
Dokumente:
"Der Verbraucher erwartet.." (Bangemann)
Schutz von Ressourcen, Verbrauchern, Informationen/ Urhebern, Frauen, Behinderten ... Mehr Transparenz und bessere Information der Bürger Wachsende Bedeutung des non-Profit-Bereichs, ‚Information’ wird zur Produktivkraft und Zentralkategorie der Politik, Bedarf an Mediation wächst
social network vision

Dokumente:
Manuel Castells: The Rise of the Network Society (Auszug)
Unternehmen als Netzwerke

Vernetzung von Menschen und Gemeinschaften als Hilfe zur Selbsthilfe in allen gesellschaftlichen Bereichen, als universeller Problemlöser.
ð Chancen und Risiken von Technik und Kulturentwicklung sollen im sozialen Dialog der Betroffenen abgewogen werden
Verbesserung der technischen Vernetzung von Menschen, Gemeinschaften und Staaten ð globale Dialoge, Hilfe zur Selbsthilfe
Qualifizierung der Menschen zum Dialog; Datensuperhighway- und Multimedialförderung
Legitimationsprobleme für Formen „repräsentativer“ Politik; Internet als Voraussetzung, Autonomieverlust von Staaten und staatlichen Einrichtungen ‚Kommunikation’ (als Vernetzung) wird zur Schlüsselkategorie und -qualifikation
mankind vision

Dokumente:
Hans Peter Dreitzel: Emotionales Gewahrsein

Sicherung des Überlebens der Menschheit angesichts von Bevölkerungsexplosion, Verknappung wichtiger Ressourcen und negativen Folgen der Industrialisierung ð Recycling und Nachhaltigkeit Ökologischer Umbau der Industriegesellschaften,
globale Initiativen zur Wiederherstellung ökologischer Gleichgewichte im Biosystem, Delegation von Verantwortung an überstaatliche Einrichtungen,
Förderung von life sciences
Prestigeverlust von Technik und Wachstumsvisionen, Soziologe und Sozialpolitik;Etablierung ökologischer und ethischer Perspektiven; Zukünftige Generationen werden Teil der Gesellschaft
cultural vision

Dokumente:
Dimensionen der cultural vision
Verhältnis Mensch - Natur - Kultur
Rebound-Effekt

ecological vision

Dokumente zum Dialog (dialogue vision):
Typen des Dialogs
Definitionsvorschläge
Leistungen des Dialogs
Leistungen des Dialogs - William Isaacs
Dialog und Diskussion

Kulturen als komplexe Informationssysteme ("information society"), dialogische Netzwerke und multimediale Ökosysteme gestalten
Ausbalancieren von Ungleichgewichten im Verhältnis Mensch/Gesellschaft-Natur-Technik unter Nutzung der Informationstechnologien und des Dialogs; Förderung dezentraler Vernetzungsstrukturen Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Technik müssen sich durch ihren Beitrag zur Erhaltung/ Besserung des kulturellen Ökosystems legitimieren; Entmystifizierung der Werte der Buch- und  Industriekultur
ð Dialog, Balancing, Virtualität, Multisensualität und –medialität (Synästhesie), Programmvielfalt (Sowohl-Als-Auch-Denken), Modularisierung

Dokumente der Europäischen Gemeinschaft:
(zeitlich geordnet)

Europäische Kommission: White Paper on Growth, Competitiveness and Employment: The Challenges and Ways forward into the 21st Century. COM (93) 700 final

Benedetti, Carlo de: Speech at the G 7 Information Society Conference, Brüssel 25./26.2.1995

Bonfield, P.: Speech at the G 7 Information Society Conference, Brüssel 25./26.2.1995

Europäische Kommission: The Consultation on the Green Paper on the Liberalisation of Telecommunication Infrastructure and Cable Television Networks. Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat, 3.5.1995, COM (95) 158

Europäische Kommission: Towards the Information Society. Communication from the Commission to the Council, the European Parliament, the Economic and Social Committee and the Committee of the Regions on a Methodology for the Implementation of Information Society Applications. Proposal for a European Parliament and Council decision on a series of guidelines for trans-European telecommunications network, 31.5.1995, KOM (95) 224

Europäische Kommission: Interconnection in Telecommunications. Proposal for a European Parliament and Council Directive on Interconnection in Telecommunications Ensuring Universal Service and Interoperability through Application of the Principles of Open Network Provision (ONP), 19.7.1995, KOM (95) 379

Europäische Kommission: Weißbuch zur allgemeinen und beruflichen Bildung. Lehren und Lernen - auf dem Weg zur kognitiven Gesellschaft. COM (95) 590.

Eine europäische Informationsgesellschaft für alle. Erste Überlegungen der Gruppe hochrangiger Experten. Zwischenbericht, Jan. 1996, V/131/96-DE

Forum „Information Society“: Theme Paper

Forum „Information Society“: Networks for People and their Communities. Making the Most of the Information Society in the European Union. First Annual Report to the European Commission from the Information Society Forum, Juni 1996

Europäische Kommission: Normung und die globale Informationsgesellschaft: der europäische Ansatz. Mitteilung der Kommission an den Rat und an das Europäische Parlament, 24.7.1996, KOM (96) 359 endg.

Europäische Kommission: Grünbuch „Leben und Arbeiten in der Informationsgesellschaft: Im Vordergrund der Mensch“, 24.7.1996, KOM (96) 389 endg.

Europäische Kommission: Die Informationsgesellschaft: Von Korfu bis Dublin – Neue Prioritäten. Mitteilung der Kommission an den Rat, das Europäische Parlament, den Wirtschafts- und Sozialausschuss und den Ausschuss der Regionen, 24.7.1996, KOM (96) 395 endg.

Europäische Kommission:: Regulatory Transparency in the Internal Market for Information Society Services. Unofficial Text. Mitteilung der Kommission an den Rat, das Europäische Parlament und den Wirtschafts- und Sozialausschuss, 24.7.1996

Europäische Kommission: Die Bedeutung der Informationsgesellschaft für die Politik der Europäischen Union – Vorbereitung auf die nächsten Schritte. Mitteilung der Kommission an den Rat und das Europäische Parlament 1996

Eine europäische Informationsgesellschaft für alle. Abschlußbericht der Gruppe hochrangiger Experten, April 1997, CE-V/8-97-001-DE-C

Europäische Kommission: Grünbuch zur Konvergenz der Branchen Telekommunikation, Medien und Informationstechnologie und ihren ordnungspolitischen Auswirkungen. Ein Schritt in Richtung Informationsgesellschaft, 3.12.1997, COM 97 (623)

Entscheidung des Rates vom 30. März 1998 über ein Mehrjahresprogramm der Gemeinschaft zur Förderung der Informationsgesellschaft in Europa (Informationsgesellschaft) (Promoting the Information Society - PROMISE). In: Amtsblatt der Europäischen Gemeinschaften, L 107/10, 7.4.1998

Europäische Kommission: Green Paper on Public Sector Information: a Key Ressource for Europe. Januar 1999, COM (98) 585 final

Forum “Information Society”: Ein Europäischer Weg in die Informationsgesellschaft. Bericht 1999.