Einführende Literatur (Die Kopievorlage im Ordner befindet sich beim Semesterapparat 1.0G. der UB.)
Eva Hanebutt-Benz: Technik des Buches. In: Joachim-Felix Leonhard u.a. (Hrsg.): Medienwissenschaft. Ein Handbuch zur Entwicklung der Medien und Kommunikationsformen. Teilbd 1. Berlin / New York 1999, S.390-421.
Walravens, H.: Japan. In: Corsten, Severin u.a.: Lexikon des gesamten Buchwesens Bd.IV. Stuttgart 1995, S.74-78.

Hauptlektüre nach dem Ablaufplan (Im Ordner)
Giesecke, Michael: Von den Mythen der Buchkultur zu den Visionen der Informationsgesellschaft. Trendforschung zur Medienökologie. Frankfurt a.M. 2002, S.163-201.
Schorch, Günther: Entwicklung des Handschreibens. In: Ursula Bredel (u.a.): Didaktik der deutschen Sprache. Bd.1. Paderborn (u.a.) 2003, S.286-306.
Zimmer, Alf C.: Argumente für die Bedeutung der impliziten Dynamik beim Lesen handgeschriebener Texte - experimentelle Daten und ein theoretisches Modell. In: Rück, Peter (Hg.) Methoden der Schriftbeschreibung, Stuttgart1999, S.453-461.
Giesecke, Michael: Der Buchdruck in der frühen Neuzeit. Eine historische Fallstudie über die Durchsetzung neuer Informations- und Kommunikationstechnologien. Frankfurt a. M. 1991, S.73-123.
Ders.: Sinnenwandel Sprachwandel Kulturwandel. Studien zur Vorgeschichte der Informationsgesellschaft. Frankfurt a.M. 1992, S.302-334.
Brown, Stive T.: Zur Entstehungsgeschichte der japanischen Schrift. In: Gumbrecht , Hans Ulrich / Pfeiffer, K. Ludwig (Hrsg.): Schrift. München 1993, S.183-190.
Yan, Zhenjiang: Der geheime Phono- und Eurozentrismus des Redens von Schrift. In: Greber, Erika / Ehlich, Konrad / Müller, Jan-Dirk: Materialität und Medialität von Schrift. Bielefeld 2002, S.151-164.
Doede, Werner: Bibliographie deutscher Schreibmeisterbücher von Neudörffer bis 1800. Hamburg 1958, S.5-35.
May, Ekkehard: Die Kommerzialisierung der japanischen Literatur in der späten Edo-Zeit (1750-1868). Rahmenbedingung und Entwicklungstendenzen der erzählenden Prosa im Zeitalter ihrer ersten Vermarktung. Wiesbaden 1983, S.27-80.
Jäger, Georg / Estermann, Monika: Deutsche Buchhandelsgeschichte in kulturvergleichender Absicht. In: Kohsaka, Shiro u.a. (Hrsg.): Informationssystem und kulturelles Leben in den Städten der Edo-Zeit. Wiesbaden 2000, S. 21 -37.
Herring, Ann: Buch, Bild und Bastelbogen. Aspekte der Druckkultur für Jugendliche im vormodernen Japan. In: Susanne Formanek / Sepp Linhart. Buch und Bild als gesellschaftliche Kommunikationsmittel in Japan einst und jetzt. Wien 1995, S.167-204.
Mertens, Sabine: Was sind Blockbücher. Technik, Themen, Terminologie. In: Gutenberg-Gesellschaft / Gutenberg-Museum: Blockbücher des Mittelalters. Bilderfolgen als Lektüre. Mainz 1991, 13-18.
Santô Kyôden: Ningen isshô muna zanyô. Edo (Tôkyô) 1791.
Linhart, Sepp: Kawaraban - Die ersten japanischen Zeitungen. In: Susanne Formanek / Sepp Linhart.: Buch und Bild als gesellschaftliche Kommunikationsmittel -in Japan einst und jetzt. Wien 1995, S.139-166.
Kishi, Fumikazu: The gaze of Uki-e: Perspective as technique for processing visual informations. In: Kohsaka, Shiro/ Laube, Johannes: Informationssystem und kulturelles Leben in den Städten der Edo-Zeit. Wiesbaden 2000. S.57-71.

 

Weiterführende Literatur (Nicht im Ordner)

20. 4. 05.: Schreiben/Lesen als multisensuelle und –mediale Handlung der Menschen
Hubert, Ludowika u.a. (Hrsg.): Einblicke in den Schriftspracherwerb. Braunschweig 2002.
Ehlich, Konrad: Schriftform als Erwerbsaufgabe. Ein Aspekt des Schriftspracherwerbs aus linguistischer Sicht. Huber 2002, S.111-127.
Loenhof, Jens: Körper, Sinne und Text. Kommunikationstheoretische Anmerkung zum Verhältnis von Körper und Schrift. In: Günter Krause: Literatlität und Körperlichkeit. Tübingen 1997, S.275-288.
Rupp, Gerhart: Körper und Schrift. In: Günter Krause: Literatlität und Körperlichkeit. Tübingen 1997, S.289-301.
Teulings, Hans-Leo: Bewegungssteuerung beim Schreiben. In: Herbert Heuer / Steven W. Keele (Hrsg.) : Psychomotorik (Enzyklopädie der Psychologie C-II-3). Göttingen (u.a.)1994, S.703-772.
Wallesch, Claus-W.: Schreiben – Physiologische Grundlage und pathologische Erscheinungsformen. In: Günther, Klaus B / Günter Hartmut (Hrsg.): Schrift, Schreiben, Schriftlichkeit. Arbeiten zur Struktur, Funktion und Entwicklung schriftlicher Sprache. Tübingen 1984, S.133-141.
Warwell, Kurt: Die Vereinfachte Ausgangsschrift (VA) als Konsequenz der Schulschriftentwicklung. In: Peter Rück (Hrsg.): Methoden der Schriftbeschreibung. Stuttgart 1999, S.469-479.

27. 4. 05.: Typographie: Entmaterialisierung und –körperung des Geschriebenen
Giesecke, Michael: Orthographia. Der Anteil des Buchdrucks an der Normierung der Standardsprache. In: Setter, Christian (Hrsg.): Zu einer Theorie der Orthographie. Interdisziplinäre Aspekte gegenwärtiger Schrift- und Orthographieforschung. Tübingen 1990, S.63-89.
Schmidt-Künsemüller, Friedrich Adolf: Die Erfindung des Buchdrucks als technisches Phänomen. Mainz 1951.
Steinmann, Martin: Von der Handschrift zur Druckschrift der Renaissance. In: Maximilian-Gesellschaft (Hrsg.): Die Buchkultur im 15. und 16. Jahrhundert. Erster Halbband, S.203-264.

4.5.05.: Handschriftliche Kommunikation im Altertum Japans: Materialität und Körperlichkeit des Geschriebenen
Árokay, Judit: Poetik und Weiblichkeit. Japans klassische Dichterinnen in Poetiken des 10. bis 15. Jahrhunderts. Hamburg 2001.
Bartes, Roland: Das Reich der Zeichen. Frankfurt a.M. 1981.
Klopfenstein-Arii, Suishû Tomoko: Schrift und Schriftkunst in China und Japan. Berlin (u.a.) 1992.
Katô, Shuhichi: Geschichte der japanischen Literatur. Die Entwicklung der poetischen, epischen, dramatischen und essayistisch-philosophischen Literatur Japans von den Anfängen bis zur Gegenwart. Bern u.a. 1990.
Murasaki Shikibu: Die Geschichte vom Prinzen Genji. Frankfurt a.M. 1995.
Schneider, Werner: Die Bedeutung der Anmutungsqualität in der Kalligraphie. In: Rück, Peter (Hg.) Methoden der Schriftbeschreibung. Stuttgart1999, S.279-281.

11.5.05.: Alphabet und die chinesischen Schriftzeichen
Atsuji, Tetsuj: Der Kulturkreis der chinesischen Schriftzeichen (hánzí). In: Günther, Hartmut/ Ludwig, Otto (Hrsg.): Schrift und Schriftlichkeit. 1. Handbuch. Berlin/ New York 1994.
Bloemsma, Bernard: Die Geschichte der Schrift ist die Geschichte eines Lateralisationsprozesses. In: Rück, Peter (Hrsg.): Methoden der Schriftbeschreibung. Stuttgart 1999, S.393-411.
Coulmas, Florian: Metaschrift. In: Wertheimer, Jürgen / Größe, Susanne (Hrsg.): Zeichen-lesen, Lese-zeichen. Kultursemiotische Vergleiche von Leseweisen in Deutschland und China. Tübingen 1999, S.31-54.
Dürscheid, Christa: Einführung in die Schriftlinguistik. Wiesbaden 2002.
Hörisch, Jochen: Der Sinn und die Sinne. Eine Geschichte der Medien. Frankfurt a. M. 2001.
Haarmann, Harald: Universalgeschichte der Schrift. Frankfurt a.M. u.a. 1991.
Kerkov, Derrick de: Schriftgeburten. Vom Alphabet zum Computer. München 1995.
McLuhan, Marshall: Die Gutenberg-Galaxis. Düsseldorf, Wien 1968.
Miller, Roy Andrew: Die japanische Sprache. Geschichte und Struktur. München 1993.
Müller-Yokota, Wolfram: Weiterentwicklung der chinesischen Schrift: Japan - Korea – Vietnam. In: Hartmut Günther / Otto Ludwig (Hg.): Schrift und Schriftlichkeit. 1. Handbuch. Berlin/ New York1994.
Ong, Walter J.: Oralität und Literalität. Die Technologisierung des Wortes. Opladen 1987.
Trauzettel, Rolf: Bild und Schrift oder: Auf welche Weise sind chinesische Schriftzeichen Emblem? In:
Seely, Christopher: A history of writing in Japan. Leiden u.a. 1991.
Stegmaier, Werner(Hg.):  Zeichen – Kunst. Frankfurt a.M. 1999, S.130-163.
Yan, Zhenjiang: Schriftsystem, Literalisierung, Literalität: Frankfurt a.M. u.a. 1999.

18.5.05: ‚Schreibmeister’ als Produkt der Typographie?
Doede, Werner: Schön schreiben, eine Kunst. Johann Neudörffer und die Kalligraphie des Barock. München 1998.
Gutenberg-Museum: Zug um Zug. Die Schreibmeister und ihre Kunst vom 16. bis zum 19. Jahrhundert. Mainz 1998. (nicht in UB!)
Frenz, Thomas: Die Schriftbeschreibung in den Schreibmeisterbüchern. In: Rück, Peter (Hg.) Methoden der Schriftbeschreibung. Stuttgart1999, S.141-150.
Kapr, Albert: Ästhetik der Schriftkunst. Thesen und Marginalien. Leipzig 1977.
Ders.: Johann Neudörffer d.Ä. Der große Schreibmeister der deutschen Renaissance. Leipzig 1995.
Kunze, Reinhard: Dumont´s Handbuch Kalligraphie: Einführung in Geschichte und Praxis der handschriftlichen Gestaltung. Köln 1992.

25.5.05.: Bewegliche Lettern und Xylographie in Japan 1590-1900
Chibbet, David: The History of Japanese Printing and Book Illustration. Tokyo u.a. 1977.
Kornicki, Peter Francis: The book in Japan. A cultural history from the beginnings to the nineteenth century. Leidenu.a. 1998.
Nawata, Yûji: Die Entstehung der beweglichen Lettern und die Entstehung der Signifikantenlogik in der japanischen Literatur. In: Berz, Peter u.a. (Hrsg.): FAKtisch. München 2003, S.41-54.
Schurhammer, Georg: Das kirchliche Sprachproblem in der japanischen Jesuitenmission des 16. und 17. Jahrhunderts. Tôkyô 1928.
Schilling, P. Dorotheus: Christliche Druckereien in Japan (1590-1614). In: Gb-Jb 1940, S.356-395.

1.6.05.: Kommerzialisierung des Buchwesens in Europa
Bosse, Heinrich: Autorschaft ist Werkherrschaft. Über die Entstehung des Urheberrechts aus dem Geist der Goethezeit. Paderborn u.a. 1981.
Ursula Rautenberg: Buchhändlerische Organisationsformen in der Inkunabel- und Frühdruckzeit. In: Maximilian-Gesellschaft (Hrsg.): Die Buchkultur im 15. und 16. Jahrhundert. Bd.2., S.163-252.
Wittmann, Reinhard: Geschichte des deutschen Buchwesens. München 1999.

8.6.05.: Kommerzialisierung des Buchwesens in Japan
Chibett, David 1997
May, Ekkehart: Buch und Buchillustration im vorindustriellen Japan. In: Formanek, Susanne/ Linhart, Sepp (Hg.): Buch und Bild als gesellschaftliche Kommunikationsmittel in Japan einst und jetzt. Wien 1995.
Schwan, Friedrich B.: Handbuch japanischer Holzschnitt. München 2003.

15.6.05.: Kinderliteratur im Kulturvergleich
Doderer, Klaus/ Müller, Helmut: Das Bilderbuch. Geschichte und Entwicklung des Bilderbuchs in Deutschland von den Anfängen bis zur Gegenwart. Weinheim (u.a.) 1973 (1975).

22.6.05.: ‚Blockbuch’ und ‚Kibyôshi’
Gutenberg-Gesellschaft / Gutenberg-Museum: Blockbücher des Mittelalters. Bilderfolgen als Lektüre. Mainz 1991.
Ott, Norbert H.: Leitmedium Holzschnitt: Tendenzen und Entwicklungslinien der Druckillustration in Mittelalter und früher Neuzeit. In: Maximilian-Gesellschaft (Hrsg.): Die Buchkultur im 15. und 16. Jahrhundert. Bd.2., S.163-252.
Dorothy, Alexander (u.a.): The German single-leaf woodcut 1600 - 1700. New York 1977.

29.6.05.: Kodierung und Überlieferung des Ereignisses: Flugblatt
Harms, Wolfgang / Schilling, Michael (Hrsg.): Das illustrierte Flugblatt in der Kultur der Frühen Neuzeit. Frankfurt a.M. 1998.
Wolfgang Harms/ Alfred Messeri (Hg.): Wahrnehmungsgeschichte und Wissensdiskurs im illustrierten Flugblatt der Frühen Neuzeit (1450-1770), Basel 2002.

6.7.05.: Kodierung des Raumes: Perspektive (evtl. Karthographie)
Berger, Klaus: Japonismus in der westlichen Malerei 1860-1920. München 1980.
Cawthorne, Nigel: Ukiyo-e. Die Kunst des japanischen Farbholzschnitts. Augsburg 1998.
Dorhout, Marten: Early European influences on Japanese pictorial Art. In: Stephan Turnbull (Hrsg.): Japan's hidden Christians 1549-1999, vol. 1. Tokyo 2000, S.113-134.
Fahr-Becker, Gabriele: Japanische Farbholzschnitte. Köln u.a. 2002.
Georges, Grosjean: Geschichte der Kartographie. Bern 1996.
Hempel, Rose: Der Ukiyo-e-Holzschnitt. Voraussetzungen – Entwicklung – Technik. In: Hempel, Rose (Hrsg.): Meisterwerke des japanischen Farbholzschnitts. Die Sammlung Otto Riese (Ausstellungskatalog) . München/ New York 1997.
Kupcík, Ivan: Alte Landkarten: von der Antike bis zum 19. Jahrhunderts. Hanau 1989.
Schwan, Friedlich B. 2003.
Wenzel, Holst: Wenzel, Visualität. Zur Vorgeschichte der kinästhetischen Wahrnehmung. Zeitschrift für Germanistik. Neue Folge IX-3/ 1999.S.549-556.