Fliesstext Die Triangulation als bewußt gestaltete Intervention in das untersuchte System
   
Das Wissen um die Wirkung der Triangulation als Intervention in das beforschte System muß sich in der Vorbereitung der Triangulation durch die Forscher niederschlagen. Eine, sich als einmischende/intervenierend definierende Forschung wie die Kommunikative Sozialforschung kann die aus ihrem Selbstverständnis erwachsende Verantwortung nicht leugnen. Interventionen in das beforschte System müssen daher gezielt vorgenommen werden und den Möglichkeiten ihrer VP´s Rechnung tragen. So sollte sich jeder Forscher, der sich der Kommunikativen Sozialforschung verbunden fühlt, bei der Vorbereitung und bei der Durchführung von Triangulationen immer auch als Berater - und eben nicht nur als Forscher - definieren. Die Mitglieder des Forscherteams sollten ihr Vorgehen bewußt und verantwortungsvoll gestalten und den Prozeß der Selbstreflexion den sie bei ihren VP´s auslösen vorab ins Kalkül ziehen und evtl. unterstützend begleiten.